Zum Ende der Metadaten springen
Zum Anfang der Metadaten

everHome bietet viele Möglichkeiten, aus seinem Heim ein SmartHome zu machen. Die Heizungssteuerung erlaubt es, klassische Heizkörper, Fussbodenheizungen und Infrarotheizungen über everHome zu steuern und zu automatisieren.
Zunächst wird jeder Raum Ihres Heims in everHome eingerichtet. Ein Raum erhält eine Bezeichnung. Für einen Raum lässt sich eine individuelle SOLL Temperaturplanung vornehmen. Jeder Raum erhält einen Temperatursensor für die IST Temperatur. Jeder Raum erhält mindestens einen Aktor, um die in dem Raum befindliche Heizung zu steuern.
Der verwendete Aktor kann gleichzeitig auch Sensor für die IST Temperatur des Raumes sein, muss es aber nicht.
Die gewünschte SOLL Temperatur eines Raumes lässt sich je Wochentag und Stunde planen. Diese SOLL Temperatur lässt sich temporär oder unbegrenzt über die everHome App und das everHome Portal überschreiben. Die SOLL Temperatur kann auch durch Drehen am HomeMatic Funk-Heizkörperthermostat oder HomeMatic Funk-Wandthermostat für die Dauer von 2 Stunden überschreiben werden. Die SOLL Temperatur kann abhängig von der Anwesenheit der Bewohner des Heims (Modus des Heims) sein. Zur Steuerung des  Modus des Heims kann ein Mobilgerät oder auch ein ECO Taster verwendet werden.

Vergleichbar mit dem HomeMatic Funk-Heizkörperthermostat und dem HomeMatic Funk-Wandthermostat sind der MAX! Funk-Heizkörperthermostat und der MAX! Funk-Wandthermostat. Für diese Funk-Sensoren/Aktoren erfolgt die Einrichtung ebenfalls wie beschrieben.



Inhalt dieser Seite

Schritt-für-Schritt Anleitung
 

 

1. Anmeldung mit Email-Adresse und Passwort

Melden Sie sich mit Ihrer Email-Adresse und Ihrem Passwort am everHome Portal in einem Browser an. Im everHome Portal lassen sich alle Ihre Räume, Geräte, Gruppen, Szenen, Zeitplanungen einfach und bequem verwalten.




2. Klicken Sie auf die Auswahl 'Räume'

Ist der Raum, dessen Heizung über everHome gesteuert werden soll, im everHome Portal noch nicht vorhanden, so erstellen Sie diesen unter 'Räume +'. Funk-Thermometer, Funk-Schaltgeräte und Funk-Heizkörperthermostate werden im folgenden diesem Raum zugeordnet, um die IST Temperatur des Raumes an die gewünschte SOLL Temperatur der Temperaturplanung des Raumes anzupassen.





 

Eine Temperaturplanung erfolgt in everHome für den jeweiligen Raum.


3. SOLL Temperaturplanung für den Raum

Klicken Sie auf die Einstellungen des Raumes. Da dem Raum noch kein HomeMatic Sensor zur Messung der IST Temperatur zugeordnet ist, wird im Feld 'Aktuelle Temperatur' noch keine aktuelle Raumtemperatur angezeigt. Legen Sie fest, ob bei geöffnetem Fenster die Heizung in diesem Raum abgeschaltet werden soll. Hierzu muss das Fenster über einen HomeMatic Funk-Fenster-/Türkontakt verfügen. In diesem Fall wird bei Öffnen des Fensters die Heizung automatisch ausgeschaltet und bei Schließen des Fensters die Heizung wieder eingeschaltet.

Unabhänig von der SOLL Temperaturplanung je Wochentag und Uhrzeit kann für eine bestimmte Zeit oder auch unbegrenzt eine temporäre SOLL Temperatur im everHome Portal und der everHome App vorgegeben werden, die dann die SOLL Temperaturplanung des Raumes überschreibt. Die SOLL Temperatur kann auch durch Drehen am HomeMatic Funk-Heizkörperthermostat oder HomeMatic Funk-Wandthermostat für die Dauer von 2 Stunden überschreiben werden.



 

 

4. Temperaturplanung für die SOLL Temperatur (unabhängig vom Präsenz Modus des Heims)

Erstellen Sie die Temperaturplanung für die SOLL Temperatur des Raumes (unabhängig vom Präsenz Modus des Heims) je Wochentag für jedes 15 Minuten Zeitintervall. Für alle Wochentage und alle Zeitintervalle ist eine SOLL Raumtemperatur von 23°C voreingestellt. Um für ein Zeitintervall eine andere SOLL Temperatur zu planen, klicken Sie auf das betreffende Zeitintervall. Sie können die angezeigte SOLL Temperatur (unabhängig vom Modus des Hauses) durch Klicken auf die Schaltflächen - und + (für alle Modi) verändern. Durch die Änderung der SOLL Temperatur für das angeklickte Zeitintervall werden alle darauf folgenden Zeitintervalle mit der gleichen bisherigen SOLL Temperatur mit der neuen SOLL Temperatur versehen. Um die durchgeführten Änderungen zu speichern, betätigen Sie die Schaltfläche 'ZEITPLANUNG SPEICHERN'. Die geplante SOLL Temperatur für alle Präsenz Modus des Heims wird durch die schwarze Temperaturlinie dargestellt. 

Soll die SOLL Temperatur eines Raumes abhängig sein von der Anwesenheit der Bewohner des Heims, so müssen Sie zunächst die Funktion Einrichtung der Praesenz von Personen einrichten. Hierdurch wird durch die Präsenzstatus aller Mobilgeräte der aktuelle Präsenz Modus des Heims berechnet. Für jeden Modus lassen sich dann separate SOLL Temperaturplanungen hinterlegen.

Der Präsenzstatus eines Mobilgerätes lässt sich auch manuell in der everHome App und im everHome Portal setzen.

 Die Temperaturplanung für einen Raum kann erst vorgenommen werden, wenn dem Raum ein Aktor vom Typ 'Heizung' zugeordnet wurde. Ansonsten wird in den Einstellungen des Raumes die Zeitplanung für die Soll Temperatur nicht angezeigt.

 

5. Temperaturplanung für die SOLL Temperatur für den Modus ANWESEND

Erstellen Sie die Temperaturplanung für die SOLL Temperatur des Raumes für den Präsenz Modus ANWESEND je Wochentag für jedes 15 Minuten Zeitintervall. Verfahren Sie hierzu wie zuvor beschrieben, nutzen Sie aber die SOLL Temperatur für den Modus ANWESEND. Die geplante SOLL Temperatur für den Präsenz Modus ANWESEND wird durch die grüne Temperaturlinie dargestellt.

 

6. Temperaturplanung für die SOLL Temperatur für den Modus ABWESEND

Erstellen Sie die Temperaturplanung für die SOLL Temperatur des Raumes für den Präsenz Modus ABWESEND je Wochentag für jedes 15 Minuten Zeitintervall. Verfahren Sie hierzu wie zuvor beschrieben, nutzen Sie aber die SOLL Temperatur für den Modus ANWESEND. Die geplante SOLL Temperatur für den Präsenz Modus ABWESEND wird durch die rote Temperaturlinie dargestellt.


7. Temperaturplanung für die SOLL Temperatur für den Modus URLAUB

Erstellen Sie die Temperaturplanung für die SOLL Temperatur des Raumes für den Präsenz Modus URLAUB je Wochentag für jedes 15 Minuten Zeitintervall. Verfahren Sie hierzu wie zuvor beschrieben, nutzen Sie aber die SOLL Temperatur für den Modus URLAUB. Die geplante SOLL Temperatur für den Präsenz Modus URLAUB wird durch die blaue Temperaturlinie dargestellt.

Wird für ein Zeitintervall nur eine SOLL Temperaturplanung unabhängig vom Präsenz Modus des Heims festgelegt, so erscheint für dieses Zeitintervall nur eine schwarze SOLL Temperatur Linie. Diese gilt für alle Präsenz Modus des Heims.

 



 

In diesem Beispiel ist die SOLL Temperatur geplant für

ZeitintervallPräsenz Modus
ANWESEND
Präsenz Modus
ABWESEND
Präsenz Modus
URLAUB
Montag
0:00 Uhr bis 5:59 Uhr
16°C23°C23°C
Montag
6:00 Uhr bis 23:59 Uhr
23°C18°C14°C
Dienstag-Sonntag
0:00 Uhr bis 5:59 Uhr
14°C18°C15°C
Dienstag-Sonntag
6:00 Uhr bis 23:59 Uhr
23°C18°C15°C


8. Einrichtung des HomeMatic HM-TC-IT-WM-W-EU Funk-Wandthermostats

Fügen Sie den HomeMatic HM-TC-IT-WM-W-EU Funk-Wandthermostat als Gerät wie in Einrichtung eines 868 MHZ HomeMatic Sensors und Aktors beschrieben hinzu. Ordnen Sie dem HomeMatic Sensor den entsprechenden Raum zu, um die gemessene IST Temperatur diesem Raum als IST Temperatur zuzuweisen.

Soll der HomeMatic HM-TC-IT-WM-W-EU Funk-Wandthermostat die gemessene Temperatur an einen HomeMatic HM-CC-RT-DN Funk-Heizkörperthermostats im selben Raum weitergeben, so ist der HomeMatic Funk-Wandthermostat vor Anlernen an die CloudBox zunächst mit dem HomeMatic HM-CC-RT-DN Funk-Heizkörperthermostat zu verbinden (siehe hierzu die Bedienungsanleitung des Herstellers).

Wird durch Drehen des Einstellrades am HomeMatic HM-TC-IT-WM-W-EU Funk-Wandthermostat eine geänderte SOLL Temperatur für den Raum vorgegeben, so wird die im everHome Portal hinterlegte Temperaturplanung mit dieser SOLL Temperatur für die Zeitdauer von 2 Stunden überschrieben.




Der HomeMatic HM-TC-IT-WM-W-EU Funk-Wandthermostat sendet die IST Temperatur und Luftfeuchtigkeit des Raumes an everHome. Die Messwerte werden in everHome gespeichert und können im everHome Portal und der everHome App angezeigt werden.







9. Einrichtung des HomeMatic HM-CC-RT-DN Funk-Heizkörperthermostats

Fügen Sie den HomeMatic HM-CC-RT-DN Funk-Heizkörperthermostat als Gerät wie in Einrichtung eines 868 MHZ HomeMatic Sensors und Aktors beschrieben hinzu. Ordnen Sie dem HomeMatic Sensor den entsprechenden Raum zu, um die gemessene IST Temperatur diesem Raum als IST Temperatur zuzuweisen.
Zur Einrichtung der Heizkörpersteuerung ist kein weiteres Hinzufügen eines Aktors erforderlich, da der HomeMatic Funk-Heizkörperthermostat sowohl Sensor (Messung der IST Temperatur) als auch Aktor (Veränderung der Ventilstellung) ist.

 Soll ein HomeMatic HM-TC-IT-WM-W-EU Funk-Wandthermostat im selben Raum die gemessene Temperatur an den HomeMatic HM-CC-RT-DN Funk-Heizkörperthermostat weitergeben, so ist der HomeMatic Funk-Wandthermostat vor Anlernen an die CloudBox zunächst mit dem HomeMatic HM-CC-RT-DN Funk-Heizkörperthermostat zu verbinden (siehe hierzu die Bedienungsanleitung des Herstellers). Der HomeMatic HM-CC-RT-DN Funk-Heizkörperthermostat wird in diesem Fall nicht an die CloudBox angelernt und steht auch im everHome Portal nicht als Gerät zur Verfügung.





Der HomeMatic HM-CC-RT-DN Funk-Heizkörperthermostat sendet die IST Temperatur des Raumes an everHome. Die Messwerte werden in everHome gespeichert und können im everHome Portal und der everHome App angezeigt werden. Die gewünschte SOLL Temperatur des Raumes wird an den Funk-Heizkörperthermostat übertragen.

Wird durch Drehen des Einstellrades am HomeMatic HM-CC-RT-DN Funk-Heizkörperthermostat eine geänderte SOLL Temperatur für den Raum vorgegeben, so wird die im everHome Portal hinterlegte Temperaturplanung mit dieser SOLL Temperatur für die Zeitdauer von 2 Stunden überschrieben.







10. Einrichtung des Intertechno Funk-Schaltgerätes zur Steuerung eines Fußbodenheizungskreisreglers 

Fügen Sie das Intertechno Funk-Schaltgerät als Gerät wie in Einrichtung eines 433 MHZ Aktors beschrieben hinzu. Ordnen Sie dem Intertechno Funk-Schaltaktor den entsprechenden Raum zu, um diesen gemäß der vorliegenen SOLL Temperaturplanung und der gemessenen IST Temperatur zu schalten. Wählen Sie als Bild 'Heizung'.

 

Wählen Sie als Typ 'Heizung' aus, damit das Gerät über die Temperaturplanung des zugeordneten Raumes gesteuert wird. Nur wenn ein Aktor vom Typ 'Heizung' dem Raum zugeordnet ist, lässt sich in den Einstellungen des Raumes die Temperaturplanung für die SOLL Temperatur vornehmen.



 








Zur Steuerung des bauseits vorhandenen 230 Volt Reglers Ihres Fußbodenheizungskreises sind alle Intertechno Einbauschalter und Zwischenstecker EIN/AUS geeignet.





11. Einrichtung des Intertechno Funk-Schaltgerätes zur Steuerung einer Infrarotheizung

Fügen Sie das Intertechno Funk-Schaltgerät als Gerät wie in Einrichtung eines 433 MHZ Aktors beschrieben hinzu. Ordnen Sie dem Intertechno Funk-Schaltaktor den entsprechenden Raum zu, um diesen gemäß der vorliegenen SOLL Temperaturplanung und der gemessenen IST Temperatur zu schalten. Wählen Sie als Bild 'Heizung' und als Typ 'Heizung' aus.

 

Wählen Sie als Typ 'Heizung' aus, damit das Gerät über die Temperaturplanung des zugeordneten Raumes gesteuert wird. Nur wenn ein Aktor vom Typ 'Heizung' dem Raum zugeordnet ist, lässt sich in den Einstellungen des Raumes die Temperaturplanung für die Soll Temperatur vornehmen.








Zur Steuerung der bauseits vorhandenen Infrarotheizung sind alle Intertechno Einbauschalter und Zwischenstecker EIN/AUS geeignet. Beachten Sie die maximale Schaltleistung des Aktors.





12. Überschreiben der SOLL Temperatur im everHome Portal 

Soll für eine bestimmte Zeitdauer oder sogar unbegrenzt die Temperaturplanung für die SOLL Temperatur eines Raumes überschrieben werden, so ist dies im everHome Portal möglich.



13. Überschreiben der SOLL Temperatur in der everHome App 

Soll für eine bestimmte Zeitdauer oder sogar unbegrenzt die Temperaturplanung für die SOLL Temperatur eines Raumes überschrieben werden, so ist dies auch in der everHome App für Android und iOS möglich.





14.  Der ECO Taster

Schalten Sie Ihre Heizung bei Verlassen des Hauses auf Absenktemperatur - und dies mit nur einem Tastendruck. Verwenden Sie hierzu einen Funk-Taster und hinterlegen Sie folgende zwei Reaktionen: Wenn die Taste EIN betätigt wird, wird der Modus des Heims auf ANWESEND gesetzt. Wenn die Taste AUS betätigt wird, wird der Modus des Heims auf ABWESEND gesetzt. So werden für alle Räume durch einen Tastendruck die hinterlegten SOLL Temperaturen (für ANWESEND und ABWESEND) automatisch eingestellt.